Archiv der Kategorie: THEMEN

Wer Probleme mit der Deutschen Sprache hat

 Meine Empfehlung

buch-1038x576Auf der Suche nach einer Deutschförderseite bin ich auf die Seite www.deutschfoerdern.de gestoßen. Die Seite hat viele interessante Themen wie z.B. Adverbialsätze, Sprichwörter Redensarten usw. mit vielen schönen Übungsaufgaben. Die Seite ist sehr übersichtlich – gutes Design – spitzenFarbkontrasten! Aber kommen wir wieder meinemThema zurück: fördert diese Seite tatsächlichSchüler? -Ja, weil sie sehr coole Aufgaben hat (mit interessanten Texten). Jeder Schüler kann die Aufgaben selbst bewerten, die er lösen möchte. Da sind Aufgaben für jeden und 8 Seiten jeder Art von Deutschthemen.Die Seite ist gut geeignet für das Üben, vorallem vor wichtigen Deutscharbeiten. Oder wollen sie als Elternteile, dass ihr Kind es einmal schwer mit der deutschen Sprache hat und deshalb nicht einen „anständigen“ Job bekommenwird, sodass esspäter einmal als MC-Donalds-Mitarbeiter arbeiten muss. (nichts gegen mc donalds)

zu Deutschfördern.de

Medienpädagogische Projekte

Medienpädagogische Projekte in der Schule: Ein Leitfaden

medienkompetenz1Der Einsatz von Medien im Unterricht ist mittlerweile fester Bestandteil von Lehrplänen und stößt allgemein auf Akzeptanz. So positiv diese Entwicklung zu bewerten ist, sie stellt viele Lehrkräfte noch immer vor große Herausforderungen.

Der Fachartikel greift diese Problematik auf und unterstützt Lehrkräfte bei der Umsetzung von medienpädagogischen Projekten im Unterricht.

Die Realisierung von Medienprojekten in der Schule ist mit einer guten Organisation möglich und kann den Unterricht erheblich optimieren. Schritt für Schritt werden deshalb die verschiedenen Stationen der Planung und Durchführung eines eigenen Medienprojekts beschrieben. Jeder Abschnitt enthält Informationen, konkrete Arbeitsschritte und didaktische Empfehlungen. Zusätzlich gibt es eine Linkliste und weitere Materialien, die Lehrkräfte optimal auf das Projekt vorbereiten sollen.
Hinweis: Sie können sich diesen Leitfaden auch auf Ihren Computer herunterladen:

Arbeitsheft 1: „Surfen und Internet – so funktioniert das Internet“

 
 
 
 

Transkulturalität in der Sozialen Arbeit

Transkulturalität in der Sozialen Arbeit

Wir haben in unseren Projekten gelernt Jugendliche zu aktivieren. Die Jugendlichen haben gelernt aktiv zu werden, ohne das Ergebnis eines Projektes zu kennen.  Unser besonderes Interesse lag in der Beobachtung von Verhalten bei den teilnehmenden jungen Menschen. Meist sind sie noch Schülerinnen und Schüler, die ihre Tagesabläufe um den Schulalltag herum organisieren. Wir stellten dabei fest, dass sich das Organisieren häufig auf lose Absprachen Verabredungen beschränkt haben. „Wir könnten“ oder „Wir sollten uns mal ..“ führten oft nicht zum Erfolg der Umsetzung eines Wunsches für ein geselliges Treffen in der Freizeit. Lange haben wir hier über Methoden nachgedacht, die soziale Kompetenzen stärken helfen könnten. In den Gruppengesprächen wurde dann deutlich, dass es sich häufig um kulturelle bzw. familiäre Gründe handelt, wenn eine geplantes Treffen nicht stattfinden konnte.

Die häufig genannten Gründe waren

1. Es fehlt der geeignete Raum sich mit gleichaltrigen zu treffen.

2. Die Wohnverhältnisse lassen es nicht zu, dass mein Freundeskreis  zu mir hach hause kommt.

3. Meine Eltern mögen keine Fremden in der Wohnung.

4. Wir möchten nicht, dass andere sehen wie wir leben.