Projektkoordinatoren

logo1 150_150Seit 2010 besteht das Projekt zur Förderung individueller Persönlichkeiten, tolerant sozialer Interaktionen und demokratischer Schulstrukturen aus den Koordinatoren Michael Pierow und Christian Schoon. Sie beide verstehen sich selbst als Schüler, die von den Fähigkeiten der Kinder und Jugendlichen lernen.

Michael Pierow wurde zuletzt, und das trifft es sehr gut, als Herzblutpädagoge bezeichnet. Als Verfechter der Demokratie setzt er sich schon seit jeher für die Mitbestimmung junger Menschen an gesellschaftlichen Prozessen ein. Für ihn ist es ein Selbstverständnis den Stein, den die Gründerinnen ins Rollen gebracht haben weiter in Bewegung zu halten, allein aus Respekt gegenüber ihrer Zivilcourage, die sie bei der öffentlichen Kundgabe schulischer Verhältnisse an den Tag legten.

Christian Schoon begleitet und koordiniert das Projekt aus der Überzeugung heraus, dass die Kinder und Jugendlichen unsere Gesellschaft prägen und mitbestimmen müssen. „Wenn wir ihnen als Kinder schon nichts zumuten, wie können wir ihnen dann unsere Zukunft anvertrauen? Sie tragen das Potenzial unserer Gesellschaft in sich und bei unseren gesellschaftlichen Verhältnissen sollten wir den größt möglichen Ertrag aus diesen Potenzialen schöpfen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ich kann rechnen :-))